normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Beginn der Entbuschung am Klausberg bei Vogelsberg

Die landschaftspflegerischen Arbeiten für das NALAP-Projekt „Wiederherstellung der Steppenrasen am Klausberg in Vogelsberg“ haben begonnen. Die Landschaftspflegefirma Thüringer Holzhandel und Forstservice aus Kleinneuhausen wird die in den letzten 5 Jahren aufgekommenen Verbuschung motor-manuell entfernen, das Schnittgut von der Fläche entfernen und abtransportieren.

Der ‚Klausberg‘ ist Teil des FFH-Gebietes 42 „Brembacher Weinberge – Klausberg – Scherkonde“ sowie des Naturschutzgebietes „Brembacher Weinberge“. Durch die Freistellung der Fläche sollen die dort vorkommenden Steppenrasen erhalten werden. Zurzeit  drohen die Steppenrasen durch die aufkommenden Gebüsche zuzuwachsen und damit zu verschwinden.

Projektträger ist der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e.V. aus Vippachedelhausen. Die dort ansässige Natura 2000-Station Mittelthüringen / Hohe Schrecke betreut das Projekt.

 

Karte vom Projektgebiet:
CaptioKarte_Vogelsberg

 

 

Das Projekt wird im Rahmen für Maßnahmen in Natur und Landschaft (NALAP) durch Mittel des Freistaates Thüringen sowie aus Mitteln des Bundes aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gefördert.

 

Foto: Klausberg in Vogelsberg

normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
 

Beginn der Entbuschung am Klausberg bei Vogelsberg

Die landschaftspflegerischen Arbeiten für das NALAP-Projekt „Wiederherstellung der Steppenrasen am Klausberg in Vogelsberg“ haben begonnen. Die Landschaftspflegefirma Thüringer Holzhandel und Forstservice aus Kleinneuhausen wird die in den letzten 5 Jahren aufgekommenen Verbuschung motor-manuell entfernen, das Schnittgut von der Fläche entfernen und abtransportieren.

Der ‚Klausberg‘ ist Teil des FFH-Gebietes 42 „Brembacher Weinberge – Klausberg – Scherkonde“ sowie des Naturschutzgebietes „Brembacher Weinberge“. Durch die Freistellung der Fläche sollen die dort vorkommenden Steppenrasen erhalten werden. Zurzeit  drohen die Steppenrasen durch die aufkommenden Gebüsche zuzuwachsen und damit zu verschwinden.

Projektträger ist der Landschaftspflegeverband Mittelthüringen e.V. aus Vippachedelhausen. Die dort ansässige Natura 2000-Station Mittelthüringen / Hohe Schrecke betreut das Projekt.

 

Karte vom Projektgebiet:
CaptioKarte_Vogelsberg

 

 

Das Projekt wird im Rahmen für Maßnahmen in Natur und Landschaft (NALAP) durch Mittel des Freistaates Thüringen sowie aus Mitteln des Bundes aus der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ gefördert.

 

Foto: Klausberg in Vogelsberg