ungespritzter Acker
Schafe auf Luzerne
Luzernefläche
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Instagram
 

Sofortprogramm Feldhamster

Das „Sofortprogramm Thüringen – Projektregion Mittelthüringen“ dient dem Schutz des Europäischen Feldhamsters (Cricetus cricetus). Im Vorfeld definierte sog. Handlungsbereiche im Raum Mittelthüringen leiten die Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben hinsichtlich des Feldhamsterschutzes gezielt in solche Regionen, in denen aktuell noch Populationen des vom Aussterben bedrohten Nagetiers zu finden sind. Die Beratungen sollen die in den Handlungsbereichen wirtschaftenden Landwirte und Agrargenossenschaften an das ab 2023 neu entworfene Kultur- und Landschaftsprogramms (KULAP) des Landes Thüringen heranführen und die örtliche Verteilung der KULAP-Flächen naturschutzfachlich sinnvoll lenken. Außerdem werden bestehende Feldhamsterschutzmaßnahmen in Handlungsbereichen bis zum Start des KULAP überbrückend im Jahr 2022 weiterfinanziert, sodass ein lückenloses Bestehen von Feldhamsterschutzmaßnahmen gewährleistet wird. Im Herbst des Jahres 2022 können zudem in Zusammenarbeit mit interessierten landwirtschaftlichen Betrieben Feldhamsterschutzmaßnahmen in Form von Stoppelbrachen und Nacherntestreifen umgesetzt werden. Gefördert wird das Projekt durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) sowie durch den Freistaat Thüringen.

 

Sofortprogramm Feldhamsterland


EFRE_Logo

 

 

 

 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

TMUEN

normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Instagram
 

Sofortprogramm Feldhamster

Das „Sofortprogramm Thüringen – Projektregion Mittelthüringen“ dient dem Schutz des Europäischen Feldhamsters (Cricetus cricetus). Im Vorfeld definierte sog. Handlungsbereiche im Raum Mittelthüringen leiten die Beratung von landwirtschaftlichen Betrieben hinsichtlich des Feldhamsterschutzes gezielt in solche Regionen, in denen aktuell noch Populationen des vom Aussterben bedrohten Nagetiers zu finden sind. Die Beratungen sollen die in den Handlungsbereichen wirtschaftenden Landwirte und Agrargenossenschaften an das ab 2023 neu entworfene Kultur- und Landschaftsprogramms (KULAP) des Landes Thüringen heranführen und die örtliche Verteilung der KULAP-Flächen naturschutzfachlich sinnvoll lenken. Außerdem werden bestehende Feldhamsterschutzmaßnahmen in Handlungsbereichen bis zum Start des KULAP überbrückend im Jahr 2022 weiterfinanziert, sodass ein lückenloses Bestehen von Feldhamsterschutzmaßnahmen gewährleistet wird. Im Herbst des Jahres 2022 können zudem in Zusammenarbeit mit interessierten landwirtschaftlichen Betrieben Feldhamsterschutzmaßnahmen in Form von Stoppelbrachen und Nacherntestreifen umgesetzt werden. Gefördert wird das Projekt durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) sowie durch den Freistaat Thüringen.

 

Sofortprogramm Feldhamsterland


EFRE_Logo

 

 

 

 

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete

TMUEN